Filter
Motiv

Allgemein Soldaten Technik uvm.

1 bis 240 von 22024 Artikel

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

1 bis 240 von 22024 Artikel

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Fotos Soldaten Technik Allgemein (Zweiter Weltkrieg)

Der Zweite Weltkrieg als der furchtbarste Krieg in der Geschichte der Menschheit ist fotografisch umfänglich dokumentiert. Alle beteiligten Nationen hatten professionelle Fotografen im Fronteinsatz, welche den Konflikt propagandistisch darstellen sollten. Berühmt wurden hier etwa die deutschen "Wochenschau"-Fotos und Filme; auch die britische BBC und verschiedene amerikanische Agenturen machten zahllose Bilder. Auf der russischen Seite waren es die staatliche Agentur TASS sowie Fotografen der KP, welche das Geschehen auf Bild bannten. Durch die Konzentration auf Inselgarnisonen sind von der japanischen Seite weniger Fotos erhalten geblieben.
Meist wurde von den verfeindeten Seiten vermieden, eigene Opfer zu zeigen. Im Bild standen in der Regel gegnerische Verluste und eigene Erfolge; da hier häufig zerstörtes oder erbeutetes Kriegsmaterial des Feindes gezeigt wurde, sind auch technische Details häufig zu erkennen. Indes wurden diese Bilder meist zensiert: Bei eigenen Waffen wie Schiffen oder Panzern wurden gewisse Details in der Regel retuschiert. So gibt es etwa keine Bilder von deutschen Schnorchel-Ubooten, da man dem Feind nicht versehentlich eine geheime Ausrüstung zeigen wollte.
Es gibt allerdings nicht nur offizielle Bilder der Technik des Krieges: In den Jahren des Zweiten Weltkriegs war die Fotografie bereits ein verbreitetes Hobby. Viele Soldaten aller beteiligten Nationen machten, teils auch heimlich, Fotos dessen, was sie erlebten. Aus Faszination und um das Erlebte aufzuzeichnen entstanden hier auch viele Aufnahmen, welche die Technik des Krieges zeigen. Einige der berühmtesten Aufnahmen wie etwa die Explosion des britischen Flottenflaggschiffs "Hood" im Mai 1941 waren Aufnahmen eines einfachen Matrosen.